Für harte Jobs: eine Bohrmaschine und Bohrschrauber in einem

2014 Das neue Kombigerät von Kamasa Tools K 10613, der kombinierte Bohrmaschinen-Bohrschrauber, wurde aufgrund von Anforderungen unserer Kunden für härtere Bohreinsätze entwickelt. Das Ergebnis ist ein unempfindliches Kompaktwerkzeug mit einem Bohrbereich von 13 mm, einem 18 V Motor und mit einer Einstellung auf 16 verschiedene Drehmomente.

"Ein Elektrowerkzeug mit dieser Abgabeleistung benötigt einen Motor, der eine erhebliche Leistung erbringt und Spannfutter, das einen sicheren Griff des Bohrers erlaubt. Daher haben wir ein Drehmoment von 45 Nm und ein Jacobs Spannfutter gewählt", erklärt Bert Lundmark, Produktfachmann bei Kamasa Tools.

Das Werkzeug wird in einer stabilen Kunststoffbox zum Schutz gegen grobe Handhabung geliefert, aber Bert Lundmark ist der Meinung, dass der Bohrer in erster Linie am Arbeitsplatz zum Gebrauch verbleibt.
"Das Werkzeug wird besonders den Kraftfahrzeugmechanikern gefallen, aber es ist sehr gut für einen mobilen Einsatz geeignet und kann mühelos durch Service-Techniker und an mehreren Orten arbeitende Monteure genutzt werden."

Der kombinierte Bohrer-Bohrschrauber ist mit hoch- und niedriglaufenden Getrieben ausgestattet, hinzu kommt eine Spindel-Sperrfunktion und austauschbare Kohlebürsten. Das Werkzeug enthält überdies eine zusätzliche 2,0 Ah Li-ion Batterie. Wie alle Kamasa Tools Handwerkzeuge ist auch dieses mit einem ergonomischen Griff mit Gummiauflage für optimalen Grip (Greifhalt) ausgestattet.

24 Jan